Frittieren mit Heißluft als Zukunft vom Frittieren

Heute mal ein etwas anderes Beitrag, bei welchem wir einfach mal etwas aus dem Alltag erzählen wollen. Denn wir finden die Idee hinter Heißluft Fritteusen sehr cool und denken, dass das auch die Zukunft ist, was das normale Frittieren anbelangt. Denn es ist wesentlich gesünder und kalorienärmer. Für alle die nicht wissen was eine Heißluft Friteuse ist – hier ein sinnvoller Beitrag zum Thema: Heißluft Friteuse. Doch was macht die Heißluft Friteuse so besonders? Nun – man benötigt gar kein Fett. Man benötigt lediglich das Essen und das Gerät. Ohne Zugabe von Fett wird das Essen dann bei ca. 160 bis 200 Grad mit heißer Luft frittiert. Nun kann man sich auch fragen – wo liegt der Unterschied zu einem Heißluft Backofen? Es ist ganz leicht. Ein Backofen benötigt allein 10 Minuten, bis er überhaupt warm ist. Zudem benötigt dieser auch eine Menge Strom. Die Frage ist, ob es nötig ist, solch einen hohen Stromverbrauch zu haben, wenn man beispielsweise nur eine Kleinigkeit zubereiten möchte. Da ist die Heiß Luft Friteuse auf lange Sicht gesehen die bessere Alternative. Man spart Kosten und vor allem Dingen auch Zeit. Innerhalb von 1 bis 2 Minuten ist die Friteuse auf ihre Temperatur geheizt und es kann direkt losgehen. So kann man sogar zum Frühstück problemlos warme Speisen zubereiten, obwohl man da ja in der Regel sehr wenig Zeit hat Wie wir finden ein dicker Pluspunkt. Man kann alles mögliche zubereiten. Rührei, Hähnchen, Spiegelei und vieles mehr. Alles was man im Backofen zubereiten kann, kann man in der Regel auch problemlos in der Heißluft Friteuse zubereiten. Was hältst du vom Frittieren mit Heißluft? Findest du die Erfindung unnötig oder denkst du auch, dass das sinnvoll ist. Hast du vielleicht selber eine Heißluft Friteuse zu Hause? Wenn ja dann würde es uns interessieren, was du damit für Erfahrungen gemacht hast. Schreib uns deine Meinung doch einfach mal in die Kommentare! Weitere Videos zu dem Thema findest du hier.

Tesla – Die Zukunft der Autos

Tesla ist auf dem Vormarsch und in aller Munde. Die Käuferschaft wächst immer weiter und das kann man auch nachvollziehen. Was die Technik angeht ist Tesla seinen Konkurrenten Meilensteine voraus. Bei einem Tesla hat man das Gefühl, man bekomme das Auto der Zukunft präsentiert. Aber nicht nur das – Tesla hat auch viele weitere Vorteile wie z.B. das kostenlose Tanken. Aber seht doch selbst in dem Video:

Wir sind von dem Auto auf jeden Fall sehr angetan. Was haltet ihr von dem Technik-Wunder?

Pedelec als Zukunft

Pedelecs sind nach wie vor stark im Trend. Das hängt vor allem auch damit zusammen, dass die Menschen immer mehr ein größeres Bewusstsein für die Umwelt bekommt und selber realisieren, dass es so nicht weiter gehen kann. Unsere Taten werden von unseren nachfolgenden Generationen ausgebadet. Und da häuft sich momentan ein recht großes Bad an. Pedelecs sind eine hervorragende Möglichkeit auf das Auto zu verzichten und einen positiven Beitrag zur Umwelt zu leisten. Es sprechen viele Dinge für die E-Bikes. Nicht nur, dass man der Umwelt etwas gutes tut. Man ist auch noch schneller als mit dem Auto an seinem Ziel wahrscheinlich. Vor allem in der Stadt und auf kurzen Strecken zeigen sich die Vorteile vom Pedelec. Doch was hat sich eigentlich in den letzten Jahren bei den elektrischen Rädern getan? Nun die Pedelecs wurden immer fortschrittlicher. Mittlerweile e-bike-umweltfreundlichschmücken die E-Bikes hochwertige Fahrradcomputer und leistungsstarke Motoren. Als bekannter Hersteller hat sich unter anderem auch Bosch hier eingereiht, welcher mit seinen Motoren die nötige Power gibt. Auch die Akkus entwickeln sich stets weiter. Wo man zu Beginn vielleicht gerade mal 40-50 Kilometer zurücklegen konnte, kommt man mit guten E-Bikes um die 100-130 Kilometer weit. Das hängt natürlich auch von dem Gebrauch und dem Fahrverhalten ab. Aber die Akkukapazitäten sind derweilen sehr ordentlich. Preislich sind die Pedelecs allerdings immer noch sehr teuer leider. Zwar gibt es schon Gerätschaften mit einem Preis von um die 1000€, diese sind aber qualitativ natürlich nicht gerade hochwertig. Hier reichen die Akkukapazitäten zum Beispiel nur bis 60 km. Auch die Verarbeitung und die einzelnen Teile können sich nicht mit starker Qualität auszeichnen. Hier wurde beispielsweise nicht auf die starken Hersteller wie Bosch zurückgegriffen. Jeder der sich für die Art von elektronischen Rädern interessiert, dem empfehlen wir mal in diesem Pedelec Test vorbeizuschauen. Hier sind einige namenhafte Hersteller vertreten. Bei dem Preis ist das aber auch einleuchtend. Wer ein Top Pedelec sucht, mit welchem er für die Zukunft gewappnet ist, der sollte schon mit 2000€ aufwärts rechnen, wenn er sich denn eines kaufen möchte. Für die Technik-Freaks unter euch gibt es sogar E-Bike und Pedelec Umbausätze, womit man sein Rad nachrüsten kann. Dann kannst du an deinem eigenen Rad etwas herumtüfteln und sparst auch noch ordentlich Kohle! Die besten Umbausätze findest du im E-Bike Umbausatz Test.

 

Neue Laufbänder im Test

Im heutigen Beitrag stehen Laufbänder im Fokus. Beziehungsweise insbesondere neue Laufbänder, mit neuen und beeindruckenden technischen Highlights. Laufbänder sind gerade im Winter und Herbst eine sehr gute Alternative, um sich etwas fit zu halten. Regelmäßige, sportliche Betätigung ist laufenfür den Körper und die Gesundheit sehr wichtig. Nicht nur Ihr Herz-Kreislaufsystem profitiert davon, sondern auch Ihr allgemeines Wohlbefinden. Als netter Nebeneffekt purzeln mit der Zeit auch noch die Pfunde. Aus diesem Grund schaffen sich Jahr für Jahr immer mehr Leute Laufbänder für das Eigenheim an. Hier gibt es Modelle jeglicher Art. Egal ob klein und handlich oder groß und technisch umfangreich. Auch den Preisen sind keine Grenzen gesetzt.

Laufbänder mit technischen Innovationen

Eines dieser neuen und hochentwickelten Laufbänder, ist das Sportstech F38 Laufband. Dieses kommt mit einem riesigen LED Farb Display und einem Android Betriebssystem. Dank der WLAN Verbindung kann man auf Videos aus dem Internet und andere Inhalte aus dem Netz zugreifen. Das macht das Training mit dem Laufband sehr unterhaltsam! Aber nicht nur die technischen Highlights sprechen für sich. Des weiteren kann das Laufband mit leistungsstarken Details überzeugen. Beispielsweise mit einer Spitzenleistung von 6,5 PS oder einer Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h. Für ein Laufband in dieser Preisordnung sind das wirklich sehr ordentliche Werte, die sich sehen lassen können. Neben den Details kommt das Laufband auch noch mit einigen Extras wie zum Beispiel einem Pulsgurt. Einen ausführliche Bericht über das Laufband finden Sie hier in diesem Laufband Test.

Weitere Hinweise zum Laufband

Laufbänder sind für die sportliche Betätigung genial. Es gibt sogar mittlerweile technisch versierte Laufbänder, die sowohl das Arbeiten und das Laufen miteinander verknüpfen. Sogenannte Schreibtisch-Laufbänder haben sozusagen zusätzlich einen Schreibtisch. Hier rennt man natürlich nicht vor sich hin. Aber man kann locker und entspannt vor sich hingehen, während man an seinem Laptop arbeitet. Für jeden der etwas viel am Schreibtisch sitzt und bei dem die sportliche Betätigung zu kurz kommt auf jeden Fall eine sehr gute Alternative! Hier mal ein Beispiel wie das ganze aussehen könnte.

Das sind wir: Technischer Innovationsblog

technik-und-innovationDer Technologische Fortschritt der letzten Jahre war rasant. Es ist unglaublich, was sich seit Anfang der 2000er alles getan hat. Nun ist man schon fast an einem Punkt, wo man denkt, viel Steigerung ist gar nicht mehr möglich doch die Unternehmen setzen immer wieder einen drauf. Ein großes Thema sind zur Zeit dir Virtual Reality Brillen. Ein Markt der gerade noch an seinen Anfängen steht – aber durchaus Zukunft ist. Vor allem im Gaming-Bereich ermöglicht die VR neue Dimensionen. Aber auch abseits der Gaming-Welt tut sich eine Menge. Autos die nicht nur fahren können, sondern auch fliegen? Was vor einigen Jahren noch Phantasie war, ist mittlerweile Realität. Hier können Sie das erste fliegende Auto sehen. Technische Maschinen und künstliche Intelligenz ist auf dem Vormarsch.

Google als einer der Initialzünder für Innovationen

Das Unternehmen Google ist mittlerweile nicht mehr nur durch ihre Suchmaschine bekannt. Das Unternehmen ist mittlerweile zu einer Marktmacht aufgestiegen und gehört zu den einflussreichsten Unternehmen auf der ganzen Welt. Eines der größten Ziele auf der Agenda ist das Forschen der künstlichen Intelligenz. So war Google z.B. das Unternehmen, das sich als erstes mit selbst fahrenden Autos beschäftigt hat. Aber das ist nur eines von wenigen Projekten. Das Unternehmen ist einer der Vorreiter für technologische Innovationen, die die Welt verändern sollen.

Unser Technik-Blog

Wir haben dir mit diesem Beitrag nur mal kurz gezeigt, worum es auf unserem Blog gesehen soll – um technologische Maschinen, künstliche Intelligenz und Innovationen! Wir sind technikbegeistert seit der ersten Stunde und interessieren uns für so ziemlich alles, was auf dem Technikmarkt passiert. Hier erfährst du stets neue Infos aus der Technik- und Innovationswelt. Wenn du nichts verpassen möchtest, dann solltest du regelmäßig vorbeischauen! Hier halten wir dich auf dem Laufenden.